Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Brand in Villa Hirzel: Bis zu 400.000 Euro Schaden

Foto: sdmg

Rettungskräfte wurden am Donnerstag gegen 00.30 Uhr alarmiert, nachdem im Hotel „Villa Hirzel“ im Remspark ein Brand ausgebrochen war. Es entstand hoher Sachschaden. Entdeckt hatte den Brand des zurzeit Corona-​bedingt leer stehenden Hotels offenbar der Betreiber selbst auf einem Überwachungsmonitor.

Donnerstag, 07. Januar 2021
Manfred Laduch
32 Sekunden Lesedauer

Die 26 zum Einsatz ausgerückten Einsatzkräfte der örtlichen Feuerwehr löschten nach deren Eintreffen den Brand, der im Gastraum des Hotels ausgebrochen war. Gäste oder Personen befanden sich keine im Gebäude. Bei dem Einsatz gab es keine Verletzte. Neben den Beschädigungen durch das Feuer dürfte das Gebäude durch den Löscheinsatz sowie durch die starke Rauchentwicklung großen Schaden genommen haben. Den ersten
Schätzungen zufolge könnte sich der Sachschaden auf bis zu 400.000 Euro belaufen. Die Brandursache ist unklar, in Frage kommt eventuell ein Weinkühlschrank. Polizei hat hierzu die Ermittlungen aufgenommen.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3646 Aufrufe
128 Wörter
106 Tage 10 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/1/7/brand-in-villa-hirzel-bis-zu-400000-euro-schaden/