Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

Normannia-​Damen: Mit Effektivität an die Tabellenspitze gestürmt

Foto: Zimmermann

Sechs Spiele haben die Fußballerinnen des 1. FC Normannia Gmünd in der ersten Landesligastaffel absolviert, bis Ende Oktober 2020 der Spielbetrieb erneut ausgesetzt werden musste. Die Mannschaft von Trainer Björn Jacoby startete fulminant in die Saison 2020/​21, dank fünf Siegen und einem Remis grüßen die FCN-​Damen ohne Niederlage von der Tabellenspitze.

Samstag, 09. Januar 2021
Alex Vogt
1 Minute 13 Sekunden Lesedauer

Sie hatten einen Lauf, wurden dann aber jäh ausgebremst, als wegen Corona der Spielbetrieb zum wiederholten Male ausgesetzt werden musste. „Das war für uns sehr, sehr schade, dass Ende Oktober die Saisonunterbrechung kam“, sagt Björn Jacoby ob der aus eigener Sicht so erfreulichen Tatsache, mit seiner Mannschaft die Tabelle der ersten Landesligastaffel anzuführen. Fünf Siege, ein Unentschieden und 29:5-Tore katapultierten die Normannia-​Frauen auf Platz eins – punktgleich mit dem FV Sontheim und mit einem Zähler mehr als der drittplatzierte TSVgg Plattenhardt.
Richtig fit gewesen sei sein Team zu Saisonbeginn, weshalb im ersten Spiel gegen den TSV Langenbeutingen in allerletzter Sekunde der 3:2-Siegtreffer fiel und in der zweiten Partie beim SV Westernhausen in der Schlussphase noch der Ausgleich zum 1:1-Endstand gelang. Doch nicht nur die Fitness sprach für die Landesliga-​Fußballerinnen des 1. FC Normannia Gmünd. „Unsere Neuzugänge haben richtig gut eingeschlagen“, haben sich laut Trainer Björn Jacoby die neuen Spielerinnen wie Selina Grätzel und Pauline Preuß prompt als echte Verstärkungen erwiesen. „Das war auch ein Grund, dass die Breite unseres Kaders einen Unterschied gemacht hat“, so Jacoby.
Doch auch spielerisch habe sein Team bisher einiges zu bieten gehabt, sei stets dominant aufgetreten. „Wir haben uns sehr viele Torchancen herausgespielt und waren im Gegensatz zur Vorsaison vor dem gegnerischen Tor sehr effektiv.“ Bestes Beispiel hierfür war das 13:0-Schützenfest im dritten Spiel daheim gegen das Schlusslicht SC Urbach.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 9. Januar.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

755 Aufrufe
292 Wörter
9 Tage 3 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/1/9/normannia-damen-mit-effektivitaet-an-die-tabellenspitze-gestuermt/