Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Gefälschte Impfausweise vorgelegt

Foto: gbr

Ein Impfausweis ist ein offizielles Dokument, und der Versuch, sich mit einer Fälschung in einer Apotheke einen QR-​Code zu erschleichen, ist dementsprechend strafbar. Fünf Personen sind im Ostalbkreis bei einem derartigen Betrugsversuch erwischt worden.

Donnerstag, 14. Oktober 2021
Gerold Bauer
21 Sekunden Lesedauer

Gegen drei Männer und zwei Frauen im Alter zwischen 23 und 55 Jahren ermittelt der Polizeiposten Bopfingen wegen Urkundenfälschung. Allesamt hatten sie laut Polizeipräsidium Aalen Anfang Oktober in einer Apotheke in der Bopfinger Innenstadt gefälschte Impfausweise vorgelegt, um den QR-​Code zu erlangen. Alle fünf müssen nun mit einer entsprechenden Anzeige rechnen.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2101 Aufrufe
85 Wörter
1 Tag 22 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/10/14/gefaelschte-impfausweise-vorgelegt/