Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Heubach

Heubach: Dr. Joy Alemazung ist der neue Bürgermeister

Fotos: gbr

Bei der Bürgermeisterwahl in Heubach sicherte sich mit 66,22 Prozent Dr. Joy Alemazung im ersten Wahlgang die absolute Mehrheit und durfte als strahlender Sieger viele Glückwünsche entgegen nehmen.

Montag, 18. Oktober 2021
Gerold Bauer
2 Minuten 19 Sekunden Lesedauer

Noch bevor der stellvertretende Bürgermeister Karl Grötzinger ans Mikrofon trat, um das am Bildschirm bereits eingeblendete Ergebnis ganz offiziell zu verkünden, sprach der neugewählte Heubacher Schultes selbst. „Es war ein Wahlkampf der Liebe, nicht der Expertise. Denn Expertise hatten die anderen Kandidaten ja auch“, sagte der künftige Schultes und machte deutlich, dass er schon im Wahlkampf nicht nur um die Stimmen gebeten hatte, sondern auch um die Unterstützung danach, wenn er die Wahl gewinnen würde. „Mein größtes Ziel ist es, dass es den Menschen gut geht!“.

Karl Grötzinger unterstrich, dass niemand an diesem Abend ein Ergebnis in dieser Klarheit erwartet habe. „Heubach hat Mut bewiesen!“ sagte er, bevor er die nüchternen Zahlen vortrug: Dr. Joy Alemazung 2798 Stimmen (66,22 Prozent); Wolfgang Schurr 574 Stimmen (13,59 Prozent); Christian Joswig 327 Stimmen (7,74 Prozent); Jörg Pfisterer 285 Stimmen (6,75 Prozent); Florian Bieg, der seine Kandidatur zurückgezogen hatte, 24 Stimmen (0,57 Prozent) und Tayfun Türkyilmaz 13 Stimmen (0,31 Prozent). Die Wahlbeteiligung betrug 54,55 Prozent.

Zahlreiche Funktionsträger sowie Bürgerinnen und Bürger gratulierten dem Wahlsieger; die Werkkapelle spielte ein Ständchen und ließ den neuen Schultes gleich mal den Taktstock schwingen. Landtagsabgeordneter Tim Bückner sprach von einem „Signal für die Weltoffenheit der Heubacher“. Der langjährige Heubacher Bürgermeister und ehemalige Landtagsabgeordnete Klaus Maier würdigte ebenfalls die Weltoffenheit der Stadt Heubach. „Die Bürger haben ein Zeichen gesetzt. Das wird der Stadt gut tun.“

Die Rems-​Zeitung berichtet in der Montagsausgabe ausführlich über das Wahlergebnis und hat die Wahl von Dr. Joy Alemazung auch kommentiert. Den Kommentar können Sie hier online und gratis in vollem Umfang lesen:

Ein wunderbares
Zeichen gesetzt

Heubach hat gezeigt, dass es keine Rolle spielt, woher jemand kommt. Was zählt, sind Sympathie und Können.

Von Gerold Bauer

Selbst nach den beiden offiziellen Kandidatenvorstellungen war nicht abzusehen, dass die Bürgermeisterwahl in Heubach schon beim ersten Urnengang ein so klares Ergebnis haben wird. Dr. Joy Alemazung war zwar schon sehr früh der „Sieger der Herzen“. Man muss diesen Mann, der mit seiner Mimik, mit der Stimme und mit jeder Geste zum Ausdruck bringt, dass er die Menschen mag und Gutes tun will, einfach sympathisch finden. Aber würde das für einen Wahlsieg reichen? Zwar hat der in Kamerun in Afrika geborene Dr. Alemazung in Deutschland eine beeindruckende akademische und berufliche Laufbahn vorzuweisen, aber man merkte in seiner Vorstellung auch, dass ihm die klassische Kommunalpolitik mit Routine-​Arbeit im Rathaus, Baugesuchen und Gemeinderatssitzungen nicht so vertraut ist wie jemandem, der zum Beispiel viele Jahre als Hauptamtsleiter in einer Stadt oder in einer Gemeinde konkrete Erfahrungen für den Job als Schultes gesammelt hat. Aber in dieser Hinsicht hatte ja auch die „Konkurrenz“ mit ihrer beruflichen Vita nicht die klassische Verwaltungserfahrung.
Das Bemerkenswerteste aber an seinem Wahlsieg ist die Tatsache, dass die Heubacher ein wunderbares Zeichen gesetzt und gezeigt haben, dass nationales oder gar rassistisches Denken in der modernen Gesellschaft keinen Platz hat. Ob jemand im Schwabenland oder in Afrika geboren ist, ob seine Hautfarbe heller oder dunkler ist – dies alles darf bei der Bewertung eines Kandidaten überhaupt keine Rolle spielen. Es zählt nur die Persönlichkeit!

Und wie denken Sie darüber? Schreiben Sie uns ihre Meinung an redaktion@​remszeitung.​de oder direkt beim Artikel auf der Facebook-​Seite der Rems-​Zeitung!

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

4703 Aufrufe
556 Wörter
47 Tage 5 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/10/18/heubach-dr-joy-alemazung-ist-der-neue-buergermeister/