Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Großdeinbach: Gmünder Stadtteil kann eine stolze Geschichte erzählen

Foto: hs

Der Schwäbisch Gmünder Stadtarchivar Dr. Niklas Konzen hat am Dienstagabend dem Großdeinbacher Ortsvorsteher Gerd Zischka ein sogenanntes „Findbuch“ übergeben.

Dienstag, 19. Oktober 2021
Heino Schütte
19 Sekunden Lesedauer

Es handelt sich um eine Inventarliste des früheren Gemeindearchivs von Großdeinbach, das in den schnelllebigen 1970er-​Jahren und im Zuge der damaligen Kommunalreform an Gmünd übergeben wurde. Die Dokumente reichen zurück bis um 1600 und zeugen insgesamt von einer stolzen und sehr weiträumigen Geschichte des Dorfes Großdeinbach. Mehr darüber am Mittwoch in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

833 Aufrufe
78 Wörter
44 Tage 1 Stunde Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/10/19/grossdeinbach-gmuender-stadtteil-kann-eine-stolze-geschichte-erzaehlen/