Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

Tennishalle im Schießtal: Sanierung der Hochwasser-​Schäden abgeschlossen

Foto: gbr

Der Gmünder Tennisverein hat sich vom Hochwasser nicht in die Knie zwingen lassen, sondern mit vereinten Kräften und in Rekordzeit die Schäden beseitigt und den Spielbetrieb wieder aufgenommen. Die Hallensaison kann nun pünktlich eröffnet werden.

Samstag, 02. Oktober 2021
Gerold Bauer
37 Sekunden Lesedauer

Es sah zeitweise wirklich nicht gut aus für den Gmünder Tennisverein. Zwar erfreut man sich eines sehr guten Zulaufs mit inzwischen rund 400 Mitgliedern, von denen sehr viele auch tatsächlich auf der Tennisanlage im Schießtal dem traditionell weißen Sport frönen. Aber wie soll man denn Tennis spielen, wenn sowohl die Plätze im Freien als auch die Halle zuerst unter Wasser stehen und nach Ablauf der Flut jede Menge Schlamm und angeschwemmtes Material auf den Sportflächen zurückbleibt? Vor genau dieser Situation stand der Gmünder Tennisverein in diesem Frühsommer schon zum zweiten Mal innerhalb von nur fünf Jahren.

Die RZ war bei der Wiedereröffnung der sanierten Tennishalle dabei und berichtet darüber am 2. Oktober!

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1009 Aufrufe
149 Wörter
19 Tage 9 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/10/2/tennishalle-im-schiesstal-sanierung-der-hochwasser-schaeden-abgeschlossen/