Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Sturmtief „Ignatz“ — Vorsicht im Wald und bei Bäumen

Foto: tv

Sturmtief „Ignatz“ hat den Ostalbkreis bislang verschont. Bis kurz vor 14 Uhr am Donnerstag habe es laut Polizei keine besonderen Vorkommnisse rund um Schwäbisch Gmünd gegeben. Dennoch sollte man vorsichtig sein.

Donnerstag, 21. Oktober 2021
Thorsten Vaas
33 Sekunden Lesedauer

Lediglich in Ruppertshofen „flog ein Trampolin durch die Luft“, sagt ein Polizeisprecher auf Nachfrage der Rems-​Zeitung. Nichtsdestotrotz sollte man vorsichtig sein, insbesondere in der Nähe von Bäumen und in Wäldern. Der Deutsche Wetterdienst warnt vor landesweit schweren Sturmböen — nicht immer halten das die Äste aus, wie das Foto zeigt, das in der Allee am Schwäbisch Gmünder Josefsbach aufgenommen wurde. Ständig seien in Gmünd Baumpflegetrupps unterwegs, sagt Markus Herrmann, Sprecher der Gmünder Stadtverwaltung. Dass ganze Äste abbrechen könne man jedoch nie ganz ausschließen. „Bei einem Sturm sollte man im Stadtgebiet Bäume und Alleen möglichst meiden“, warnt Herrmann.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

949 Aufrufe
133 Wörter
302 Tage 3 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/10/21/sturmtief-ignatz---vorsicht-im-wald-und-bei-baeumen/