Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

Albmarathon: Schumacher und Veith auf Platz eins

Fotos: Zimmermann

Beim 31. Sparkassen-​Albmarathon der DJK Gmünd, an dem sich an diesem Samstag rund 800 Läuferinnen und Läufer beteiligten, haben sich Richard Schumacher (Sparda-​Team Rechberghausen) nach 3:31:25 Stunden und Pamela Veith (TSV Kusterdingen) nach 4:04:13 Stunden auf der 48 Kilometer langen Strecke durchgesetzt.

Samstag, 23. Oktober 2021
Alex Vogt
50 Sekunden Lesedauer

Sowohl der Albmarathon-​Sieger als auch die Albmarathon-​Siegerin sind in der Schwerzerallee bei der Gmünder Großsporthalle mit einem deutlichen Vorsprung ins Ziel gelaufen. Zweiter hinter Schumacher wurde Jürgen Kiebler (3:42:37) vom TV Isny, hinter Veith landete Kathrin Paetzold aus Schönaich nach 4:24:11 Stunden auf Platz zwei.
Den Sieg im Rechberglauf über 25 Kilometer sicherten sich Raphael Junghans in einer Stunde, 35 Minuten und 36 Sekunden und Isabel Leibfried in einer Stunde, 46 Minuten und 59 Sekunden – beide sind von der TSG Heilbronn.
Im Zehn-​Kilometer-​Lauf war Lokalmatador Johannes Großkopf (Sparda-​Team Rechberghausen) nach 33:57 Minuten der Schnellste. Bei den Frauen siegte Sandra Burkhardt (Sponsoring by Ralph Ehmann) nach 40:36 Minuten. Die Fünf-​Kilometer-​Distanz entschied Joseph Katib von der LG Braunschweig mit der Zeit von 14:55 Minuten für sich. Bei den Frauen siegte Annika Seefeld (Sparda-​Team Rechberghausen) in 20:43 Minuten.

Ausführliche Berichte zum 31. Sparkassen-​Albmarathon mit Stimmen der einzelnen Siegerinnen und Sieger lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 25. Oktober.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1825 Aufrufe
203 Wörter
40 Tage 8 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/10/23/albmarathon-schumacher-und-veith-auf-platz-eins/