Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Schattentheatermuseum Gmünd: Eröffnung des Schattenreichs

Foto: nb

Ganz im Zeichen der Schatten stand die Stauferstadt bisher im dreijährigen Turnus. Nun kommen Fans des Schattentheater-​Festivals wöchentlich in den Genuss, die Faszination Schattentheater zu erleben: Am Freitag wurde die Teileröffnung des Schattenreich gefeiert.

Samstag, 09. Oktober 2021
Nicole Beuther
42 Sekunden Lesedauer

Für Rainer Reusch, Initiator des Gmünder Schattentheatermuseums, und Oberbürgermeister Richard Arnold erfüllt sich mit dem Museum im Mohrengässle 6 ein langgehegter Traum.
Die Tradition des Schattentheaters reicht in Gmünd weit zurück – bereits seit 1988 findet hier alle drei Jahre das Internationale Schattentheater-​Festival statt. In den 90er-​Jahren äußerte Reusch gegenüber der Stadtverwaltung erstmals den Wunsch eines Museums. Doch die Suche nach einer geeigneten Immobilie erwies sich alles andere als einfach.
Mit Beginn der Amtszeit von Oberbürgermeister Richard Arnold vor zwölf Jahren war es auch diesem ein ganz persönliches Anliegen, dem Schattentheater ein Zuhause zu geben, wie er am Freitag unterstrich, als feierlich der erste Bauabschnitt, der Werkstatt-​Bereich, eröffnet wurde

Wer alles dazu beigetragen hat, dass der Traum Wirklichkeit wurde und was im Außenbereich und im Keller geplant ist, das steht am Samstag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

529 Aufrufe
171 Wörter
7 Tage 7 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/10/9/schattentheatermuseum-gmuend-eroeffnung-des-schattenreichs/