Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Bald Alarmstufe: Einzelhandel bereitet sich vor

Foto: picture alliance /​SULU​PRESS​.DE | Torsten Sukrow/SULUPRESS.DE

Bei einer Inzidenz von 689,7 hat der Landkreis Biberach die Reißleine gezogen. Auch der Handels– und Gewerbeverein Gmünd bereitet sich auf die Alarmstufe vor.

Freitag, 12. November 2021
Thorsten Vaas
31 Sekunden Lesedauer

„Leider steigen die Hospitalisierungszahlen im Land drastisch. Das könnte dazu führen, dass wir bedauerlicherweise bald die Alarmstufe erreichen werden“, teilt der HGV Schwäbisch Gmünd in einer E-​Mail an die Mitglieder mit.
Baden-​Württemberg befindet kurz vor der Alarmstufe. Am Freitag meldete das Landesgesundheitsamt im Lagebericht 380 Covid-​19-​Fälle auf der Intensivstation. Sollten die Intensivstationen im Land an zwei aufeinander folgenden Tagen mit mindestens 390 Covid-​19-​Patientinnen und –Patienten belegt sein, gelten die Regeln der Alarmstufe ab dem Tag nach der Bekanntmachung.

Wie der Landkreis Biberach reagiert hat, lesen Sie am Samstag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

4024 Aufrufe
125 Wörter
76 Tage 22 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/11/12/bald-alarmstufe-einzelhandel-bereitet-sich-vor/