Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Corona-​Verordnung: Zwei Beanstandungen bei Kontrollaktion

Foto: Alexander Hauk, pixelio

Der Kommunale Ordnungsdienst der Stadt Gmünd hat sich am Donnerstag und Freitag an der landesweiten Kontrollaktion beteiligt, die das Ziel hatte, auf die Einhaltung der Corona-​Verordnung aufmerksam zu machen. Unter die Lupe genommen wurde hierbei vor allem die Gastronomie.

Sonntag, 14. November 2021
Nicole Beuther
34 Sekunden Lesedauer

In der Gastronomie haben Nichtgeimpfte aktuell (Warnstufe) nur mit PCR-​Test Einlass. In der bald drohenden Alarmstufe gilt 2G.
„Es waren jeweils vier Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kommunalen Ordnungsdienstes im Einsatz“, berichtet Pressesprecher Markus Herrmann von der zweitägigen Kontrollaktion. Insgesamt seien 14 Betriebe kontrolliert worden; darunter vier Speisegaststätten sowie zehn Bars und Cafés. Dabei habe es insgesamt zwei Beanstandungen mit Blick auf die 3G-​Regel gegeben; „einmal fehlte der Nachweis, einmal konnte nur eine Erstimpfung nachgewiesen werden“. Außerdem seien zwei kleinere Beanstandungen wegen der Kontaktdatenerhebung festgestellt worden.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2003 Aufrufe
137 Wörter
74 Tage 21 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/11/14/corona-verordnung-zwei-beanstandungen-bei-kontrollaktion/