Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

TV Wetzgau: Nach 43:32 in Singen im Halbfinale

Archivfoto: Zimmermann

Mit einem 43:32-Sieg beim Stadtturnverein Singen haben sich die Bundesliga-​Kunstturner des TV Wetzgau in der Gruppe B den zweiten Platz gesichert und sich damit für das Halbfinale um die deutsche Mannschaftsmeisterschaft qualifiziert.

Sonntag, 14. November 2021
Alex Vogt
50 Sekunden Lesedauer

Verletzungs– und krankheitsbedingt hat der TV Wetzgau in Singen auf seine beiden ausländischen Turner Nestor Abad und Nicolau Mir aus Spanien verzichten müssen. Deshalb verlief der Wettkampf enger als zunächst gedacht. Nach dem Boden (7:4), Pauschenpferd (6:5) und den Ringen (8:7) hatte der TVW mit 21:16 geführt, geriet dann aber nach dem 9:2 der Gastgeber am Sprung mit 23:25 in Rückstand. Doch am Barren setzte sich der Bundesligist aus Schwäbisch Gmünd vorentscheidend mit 12:2 durch. Am Reck folgte ein 8:5 für den TVW, der am Ende mit 43:32 siegte und dadurch das Halbfinal-​Ticket löste.
Als Zweiter der Gruppe B tritt der TV Wetzgau im Halbfinale am Samstag, 20. November, um 18 Uhr bei der KTV Straubenhardt an, die in der Gruppe A auf Platz eins landete. Das zweite Halbfinale bestreiten am kommenden Samstag der TuS Vinnhorst (Erster Gruppe B) und die Siegerländer KV (Zweiter Gruppe A).

Den ausführlichen Bericht zum Bundesliga-​Wettkampf des TV Wetzgau in Singen lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 15. November.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

608 Aufrufe
200 Wörter
63 Tage 11 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/11/14/tv-wetzgau-nach-4332-in-singen-im-halbfinale/