Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Impfen im Ostalbkreis: Dauerhafte Corona-​Impfstützpunkte in Gmünd und Aalen

Foto: Scheiderer

Ab dem kommenden Dienstag wird es in Aalen und Gmünd dauerhafte Corona-​Impfstützpunkte geben, die nach derzeitiger Planung bis Ende März an sieben Tagen in der Woche geöffnet sein werden.

Mittwoch, 24. November 2021
Nicole Beuther
32 Sekunden Lesedauer

Landrat Joachim Bläse hat am Mittwoch das Konzept der Impfstrukturen im Kreis vorgestellt, wie sie zunächst einmal bis zum Ende des ersten Quartals 2022 bestehen sollen.
Bereits am Mittwoch ist im KIZ der Aalener Stadtwerke – statt wie bisher im Rathaus – schon geimpft worden, auch an diesem Donnerstag geht es dort weiter. Zum geplanten Pressegespräch mit Bläse am Mittag war dort allerdings kein Durchkommen mehr, der Landrat verlagerte das Gespräch kurzerhand ins Landratsamt.

Wie der Ablauf der Impfstützpunkte ist, wie viele Impfungen monatlich vorgesehen sind und welches Personal zum Einsatz kommt, das steht am Donnerstag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2662 Aufrufe
130 Wörter
7 Tage 20 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/11/24/impfen-im-ostalbkreis-dauerhafte-corona-impfstuetzpunkte-in-gmuend-und-aalen/