Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Wunschbaum: 508 Kinder– und 287 Seniorenwünsche

Foto: fleisa

„Die Adventszeit ist die Zeit der offenen Herzen, Wünsche und Nächstenliebe“, so Christian Baron bei der Vorstellung des Wunschbaumes. Seit 16 Jahren gibt es die von elf Ehrenamtlichen und der Stadt getragene Aktion, bei der Kinder bedürftiger Familien und Senioren Wünsche erfüllt bekommen.

Donnerstag, 25. November 2021
Gerold Bauer
55 Sekunden Lesedauer

Berechtigt ist, wer einen Tafelladenausweis, eine Bonuskarte oder ähnliches vorweisen kann, sowie Personen über 63. Der Baum steht zum zweiten Mal im Refektorium im Prediger, zum einen aus Platzgründen, zum anderen wegen der Pandemie: Man könne so die Wunschzettel und später auch die Geschenke leicht durchs Fenster reichen, wie bei einem Postschalter, erklärt Inge Pfeifer, eine der Organisatorinnen.
Vom 27. November bis zum 10. Dezember können die Wunschzettel von den Bürgern abgeholt werden. Wer einen Wunsch erfüllen möchte, gibt seinen Namen und die Wunschkategorie (Kinder, Senioren, Gutschein) an und liefert das Geschenk anschließend bis zum 10. Dezember im Refektorium ab.
Am 13. und 14. erfolgt die Ausgabe der Geschenke. 508 Kinderwünsche und 287 Seniorenwünsche seien diesmal zusammengekommen, berichtet die Ehrenamtliche Petra Barth, die seit drei Jahren dabei ist. Sie finde es „einfach toll, wie die Kinder sich über die Geschenke freuen“. Martina Speth von der Stadt ergänzt, dass viele der Wünsche ganz alltäglich seien, und darum umso eindrücklicher. Dass auch kleine Dinge eine Freude bereiten und man trotz Abstand Nächstenliebe zeigen kann – dafür soll der Wunschbaum stehen.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

763 Aufrufe
221 Wörter
8 Tage 22 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/11/25/wunschbaum-508-kinder--und-287-seniorenwuensche/