Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Inzidenz im Ostalbkreis leicht gesunken — doch keine Entwarnung

Foto: tv

Härte Regeln seien laut Landrat Bläse nicht nötig. Zumindest nicht aktuell. Denn die 7-​Tages-​Inzidenz im Ostalbkreis ist leicht gesunken. Ein Grund zur Entwarnung ist das jedoch nicht.

Freitag, 26. November 2021
Thorsten Vaas
32 Sekunden Lesedauer

Nach den enorm hohen Werten von über 700 vom vergangenen Wochenende ist die Inzidenz im Ostalbkreis leicht gesunken, jedoch immer noch höher als der Durchschnitt aller 44 Stadt– und Landkreise Baden-​Württembergs. Man solle nicht alles ausreizen, was in der Alarmstufe II noch möglich ist, zitiert Susanne Dietterle, Sprecherin der Kreisverwaltung, Landrat Joachim Bläse. Hygieneregeln und geschützte soziale Kontakte seien oberstes Gebot.

Warum es dennoch keine Entwarnung gibt, wie die Corona-​Impfstoffe wirken und woran die Hersteller jetzt arbeiten, lesen Sie am Freitag in der Rems-​Zeitung. Wie hoch sind die Corona-​Zahlen im Ostalbkreis? Das lesen Sie hier.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1722 Aufrufe
131 Wörter
6 Tage 13 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/11/26/inzidenz-im-ostalbkreis-gesunken---doch-keine-entwarnung/