Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Popup-​Stores statt Weihnachtsmarkt in Gmünd

Foto: tv

Nach der Absage des Gmünder Weihnachtsmarkts will die Stadtverwaltung Schwäbisch Gmünd die Standbetreiber nicht hängen lassen. Popup-​Stores in derzeit leerstehenden Ladengeschäften sollen eröffnet werden, wo die Händler ihre Waren verkaufen können. „Ich bin zuversichtlich, dass wir das hinbekommen“, sagt Verwaltungssprecher Markus Herrmann.

Freitag, 26. November 2021
Thorsten Vaas
24 Sekunden Lesedauer

Betroffen seien 17 Standbetreiber. Mitte oder Ende kommender Woche solle der Verkauf starten, so Herrmann weiter. „Wir sind in Not“, ergänzte Oberbürgermeister Richard Arnold am Randes des Pressegesprächs zum Neujahrsempfang Arnold und appellierte an die Ladenbesitzer, nun nicht auf jeden Cent zu schauen, sondern etwas zurückzugeben. Anfang kommender Woche sollen weitere Informationen folgen.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

3816 Aufrufe
96 Wörter
265 Tage 0 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/11/26/popup-stores-statt-weihnachtsmarkt-in-gmuend/