Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Corona Omikron: Wie gefährlich ist die neue Variante?

Foto: mic

Omikron und Corona ganz allgemein sind aktuell auf dem Vormarsch: In Südafrika sind die Infektionszahlen zuletzt massiv gestiegen. Wissenschaftler führen das vor allem auf die sogenannte Omikron-​Variante des Virus zurück, die inzwischen auch in Deutschland aufgetaucht ist. Was das für Baden-​Württemberg und die Ostalb bedeutet, und was Experten sagen.

Samstag, 27. November 2021
Michael Maier
1 Minute 16 Sekunden Lesedauer

Omikron-​Corona lässt die Wissenschaft zittern. Fälle der Südafrika-​Variante Omikron sind inzwischen auch aus Bayern und Hessen gemeldet worden. Sie steht im Verdacht, noch ansteckender als die bislang dominierende Delta-​Variante zu sein Zudem könnte sie sich nachteilig auf die Schutzwirkung der Impfstoffe auswirken. Wir beantworten wichtige Fragen. Mehr zu Corona auf Papier in der Wochenendausgabe der Rems-​Zeitung.

Wie wirkt sich Omikron auf das Corona-​Infektionsgeschehen aus?
In Südafrika ist die Zahl der gemeldeten Corona-​Infektionen zuletzt deutlich gestiegen — von rund 200 pro Tag Anfang November auf auf mehr als 2400 am Donnerstag. Südafrikas Gesundheitsminister Joe Phaahla vermutet hinter der exponentiellen Zunahme die neue Omikron-​Variante. Auch die Infektiologin Susan Hopkins vom Londoner Imperial College sieht zumindest einen teilweisen Zusammenhang zwischen B1.1.529 (Omikron-​Corona) und steigenden Infektionszahlen Der R-​Wert, der angibt, wie viele Menschen ein Infizierter im Durchschnitt ansteckt, liege bei Omikron höher als bei der Delta-​Variante.
Für eine abschließende Bewertung seien aber mehr Daten erforderlich. Ein weiterer Faktor für die dynamische Entwicklung in Südafrika könnte die niedrige Impfquote von 23 Prozent sein. Im Vergleich zu Europa ist die Sieben-​Tage-​Inzidenz in Südafrika, wo derzeit Sommer herrscht, mit knapp 12 sehr niedrig. Sollten sich die Befürchtungen bestätigen, könnte sich das bald ändern.
Österreichische Virologen gehen indes davon aus, dass Omikron-​Corona spätestens bis in zwei oder drei Wochen den Alpenraum erreichen dürfte. Das könnte auch auf der Ostalb und in ganz Baden-​Württemberg drohen. Womit aber noch nicht gesagt ist, dass Omikron sich hierzulande gegen Delta durchsetzen wird. Bereits in zwei Fällen bestätigt wurde Omikron in Bayern. (Werner Ludwig/​mic)

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1984 Aufrufe
304 Wörter
51 Tage 17 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/11/27/corona-omikron-wie-gefaehrlich-ist-die-neue-variante/