Rems-Zeitung

Sie befinden sich auf einer sogenannten AMP-Seite,
die für Mobilgeräte optimiert ist.
Sie wird mit Untersützung von Google-Diensten schneller,
aber nicht ausschließlich über unseren Server ausgeliefert.

Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmen Sie der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.
 
In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

Blühender Naturpark: Ein „sehr gut“ für Spraitbach

Spraitbach

Foto: gbr

Vielfalt im Siedlungsraum – nach diesem Motto arbeitet das Projekt „Blühender Naturpark“, dem sich 2021 auch Spraitbach angeschlossen hat. Ein grüneres Lebensumfeld und mehr biologische Vielfalt – so soll die Zukunft aussehen.

Dienstag, 09. November 2021
Thorsten Vaas
40 Sekunden Lesedauer

Prädikat sehr gut – lautet das Urteil des Naturparks Schwäbisch-​Fränkischer Wald zu den Blühstreifen der Gemeinde Spraitbach. Schon seit Längerem ist Spraitbach Mitglied des Naturparks Schwäbisch-​Fränkischer Wald; 2021 schloss man sich gemeinsam mit Murrhardt dem Projekt Blühender Naturpark an. Ziel des Projekts ist, eine höhere Biodiversität in Kommunen und Städten zu erreichen. Dies kann zum Beispiel durch Anlegung von Blühstreifen geschehen. Für Bürgermeister Johannes Schurr ist Biodiversität ein wichtiges Thema, umso mehr habe er sich über die gute Bewertung durch das Naturpark-​Team gefreut.

Wie Kommunen mit Blühstreifen zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen, das lesen Sie am Mittwoch in der Rems-​Zeitung. Mehr über die Mitgliedskommunen des Naturparks finden Sie hier.