Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Freiwillige Quarantäne für Schüler vor Weihnachten: Kritik von Schulen

Foto: picture alliance /​photothek | Ute Grabowsky

Eine mittelmäßig gute Idee — das ist die Rückmeldung vieler Lehrenden zu der Ausnahmeregelung des Kultusministeriums Baden-​Württemberg, die Schülern dieses Jahr eine freiwillige dreitägige Quarantäne vor den Weihnachtsferien ermöglicht. Auch an den Schulen in Gmünd und Umgebung ist man kritisch.

Freitag, 10. Dezember 2021
Sarah Fleischer
34 Sekunden Lesedauer

Er halte die Regel für „nicht ganz optimal“, so formuliert es Veit Botsch, Schulleiter des Hans-​Baldung Gymnasiums in Schwäbisch Gmünd und fasst damit das Meinungsbild seiner Kolleginnen und Kollegen zusammen. Denn die Ausnahmeregelung, die das Kultusministerium am Mittwoch traf, stößt bei Lehrenden auf geringe Begeisterung. Zu groß sei der Aufwand, und die Unterrichtsqualität leide, so die Kritik. Auch auf Seiten der Schüler ist man wenig überschwänglich: Es bestehe potentiell Anreiz, vor den Ferien anstehende Klausuren zu umgehen. Was die Schulleiter denken und welchen anderen Weg eine Schule geht, lesen Sie diesen Samstag in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1713 Aufrufe
138 Wörter
39 Tage 4 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/12/10/freiwillige-quarantaene-fuer-schueler-vor-weihnachten-kritik-von-schulen/