Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Die weihnachtliche Stimmung bleibt aus: Ein Besuch im Tafelladen in Gmünd

Foto: nb

Dienstag kurz vor 12 Uhr im Gmünder Tafelladen. Während sich in den Regalen sämtlicher Supermärkte ein Schoko-​Weihnachtsmann an den anderen reiht und stets für den notwendigen Nachschub an Dominosteinen und Lebkuchen gesorgt ist, muten die Regale hier wenig weihnachtlich an.

Samstag, 11. Dezember 2021
Nicole Beuther
50 Sekunden Lesedauer

In ein paar Kisten stapeln sich Nudelprodukte, weitere Boxen sind gefüllt mit Müslitüten, Dosen mit passierten Tomaten, Gurkengläsern, und einigen anderen Lebensmitteln, einige davon kurz vor Ablauf des Haltbarkeitsdatums. Sogar ein paar Schoko-​Osterhasen tummeln noch in einer Kiste, unweit einiger veganer Adventskalender. Hinten bei der kleinen Bäckertheke duftet es nach Backwaren, die von einigen regionalen Bäckereien gespendet werden und von denen immer ausreichend vorhanden ist. Bei genauerem Hinsehen entdeckt man doch noch etwas Weihnachtliches – einige Schoko-​Weihnachtsmänner in einem Karton.
Dennoch: Weihnachtsstimmung macht sich hier nicht breit. Acht Kunden sind es, die sich im Tafelladen aufhalten, ein paar weitere reihen sich vor der Eingangstüre ein in die Schlange der Wartenden. Seit Beginn der Pandemie wurde die Anzahl der Kunden im Ladenbereich auf acht Personen beschränkt.

Welche Waren verkauft werden, woran es fehlt und was der Grund für den extremen Kundenschwund sein könnte, das steht in der Samstagsreportage der Rems-​Zeitung, zu lesen auch im iKiosk.


14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1833 Aufrufe
200 Wörter
243 Tage 9 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/12/11/tafelladen-kurz-vor-weihnachten-ein-besuch-im-tafelladen-in-gmuend/