Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Baumfällungen der Stadt — Kritikpunkt oder Notwendigkeit?

Foto: Smilla Winger

In den vergangenen Jahren wurden in Schwäbisch Gmünd immer wieder Bäume gefällt — oft aus für Bürger scheinbar unersichtlichen Gründen. Viele fragen sich, wie dies zu den Plänen einer „grünen Stadt“ passt. Immer wieder gibt es auch Kritik an „plötzlichen“ Baumfäll-​Aktionen.

Mittwoch, 15. Dezember 2021
Sarah Fleischer
1 Minute 5 Sekunden Lesedauer

Die Stadt Schwäbisch Gmünd hatte schon bei den Vorbereitungen für die Landesgartenschau 2014 begonnen, den Baumbestand in der Innenstadt zu lichten. Besonders entlang des Josefsbaches und bei der Neugestaltung des Bahnhofs-​Areals mussten die alten Bäume neuer Bepflanzung weichen. 2012 hatte es ebenfalls Aufregung gegeben, weil die Stadt plötzlich Bäume in der Bocksgasse gefällt hatte, ohne dies vorher anzukündigen. Im Nachhinein wurde klar gestellt, dass die Bäume wegen der schlechten Wachstumsbedingungen krank gewesen seien und deswegen gefällt werden mussten. Für die Fällung von Bäumen gebe es verschiedene Gründe, so die Stadt Gmünd. Die Fällarbeiten stünden dabei nicht im Widerspruch zum Plan, aus Gmünd eine grünere Stadt zu machen. Auch in Wohngebieten kam es immer wieder zur Fällung von Bäumen, zuletzt bei den Kirschbäumen in der Stuifenstraße.
In der Vergangenheit wurde von verschiedenen Akteuren kritisiert, dass die Stadt zu viele Bäume fälle und nur unzureichend für Ersatz sorge, denn Bäume spielen in der Verbesserung des Stadtklimas eine wichtige Rolle. Vor allem ältere Gmünder erinnen sich an eine Zeit, als die Innenstadt Gmünds noch üppiger begrünt war als heute. Auch eine geringe Beteiligung an den Entscheidungen über die Stadtbepflanzung wird bemängelt, etwa von den Grünen.
Was die genauen Kritikpunkte sind und wie die Stadt ihre Fällarbeiten plant, erfahren Sie in der Rems-​Zeitung am Donnerstag.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1688 Aufrufe
261 Wörter
33 Tage 19 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/12/15/baumfaellungen-der-stadt---kritikpunkt-oder-notwendigkeit/