Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Den Radfahrern Raum auf der Straße geben

Foto: gbr

Der Gmünder Fahrrad-​Pionier Rainer Aichele hat nach seiner Pensionierung fast zwei Jahrzehnte an der Ostsee gelebt, wohnt seit ein paar Wochen aber wieder in Gmünd. Neben Positivem hat er hier sofort einige Punkte entdeckt, die noch verbesserungsbedürftig sind

Mittwoch, 15. Dezember 2021
Gerold Bauer
51 Sekunden Lesedauer

Manchmal beginnt ein neuer Weg eher zufällig. Auch Rainer Aichele kam nicht als „Fahrrad-​Papst“ auf die Welt, sondern entdeckte erst in seiner Lebensmitte, wie gut Radfahren für die Gesundheit ist. Und für die Seele auch! Inzwischen kam als weiterer Aspekt der Klimaschutz hinzu, denn wenn viele im Alltag aufs Auto verzichten und stattdessen den Bus oder das Rad benutzen, werden vor allem Innenstädte von Lärm und Abgasen entlastet - und es gelangen weniger klimaschädliche Schadstoffe in die Atmosphäre!

Es reicht freilich nicht, nur den Umstieg auf Rad zu propagieren. Nötig ist dazu auch eine geeignete Infrastruktur, um Radfahren sowohl bequem als auch sicher zu machen. Hier sind vor allem die Kommunen gefordert. Und Rainer Aichele hat aufgrund jahrzehntelanger Erfahrung in diesem Metier einen geschärften Blick.

Im Gespräch mit der Rems-​Zeitung berichtet Rainer Aichele, was ihm nach seiner Rückkehr in die alte Heimat Gmünd an Verbesserungswürdigem sofort aufgefallen ist. Lesen Sie in der Mittwochausgabe seine Eindrücke und sehen sie Fotos von offensichtlichen Mängeln !

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

843 Aufrufe
206 Wörter
42 Tage 8 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/12/15/den-radfahrern-raum-auf-der-strasse-geben/