Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Pläne für „Eco Village“ auf dem TSB-​Sportgelände in Schwäbisch Gmünd

Visualisierung: tec Architecture; Foto: gbr

In Form von Plänen hat die Bebauung des alten TSB-​Geländes in der Buchstraße schon Gestalt angenommen: Der Investor übergab den Bauantrag an die Stadt und stellte dabei ein Konzept vor, das Wohnkomfort, ansprechende Optik und den Anspruch an klimaneutrales Bauen in Einklang bringen will. Die Gebäude mit 300 Wohnungen werden in Holzbauweise erstellt.

Samstag, 18. Dezember 2021
Gerold Bauer
49 Sekunden Lesedauer

Wo Generationen von Gmünderinnen und Gmündern Sport getrieben habe, soll in innovativer und klimaneutraler Bauweise Wohnraum entstehen. Werner Braun und Thomas Schmitt, die Chefs des Investors „thallos AG“, präsentierten gemeinsam mit dem Architekten die Pläne.
Ungewöhnlich für Mietwohnungen in mehrstöckigen Häusern ist der weitestgehende Verzicht auf Stein und Beton im Hochbau. Nur die Grundplatten und (aufgrund der Brandschutzauflagen) die Treppenhäuser sind aus Beton; für die Gebäude hat Architekt Heiko Ostmann unter dem Arbeitstitel „Eco Village“ vor allem Holz und Glas vorgesehen. Allerdings keine Holzständerbauweise, sondern zu massiven Wänden verbundenes Holz – also eine moderne Form des Blockhauses. „Eco“ steht bei diesem Projekt für das ökologische Bewusstsein bei einer Planung, die den Klimaschutz ernst nehmen will.

Was das Konzept für „Eco Village“ von vielen anderen Investorenprojekten unterscheidet, wird in der Samstagsausgabe der RZ ausführlich erklärt! Die Ausgabe gibt es auch im ikiosk der Rems-​Zeitung!

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1660 Aufrufe
197 Wörter
39 Tage 4 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/12/18/plaene-fuer-eco-village-auf-dem-tsb-sportgelaende-in-schwaebisch-gmuend/