Rems-Zeitung

Sie befinden sich auf einer sogenannten AMP-Seite,
die für Mobilgeräte optimiert ist.
Sie wird mit Untersützung von Google-Diensten schneller,
aber nicht ausschließlich über unseren Server ausgeliefert.

Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmen Sie der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.
 
In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

Kliniken Ostalb: Intensivbetten komplett belegt

Ostalb

Symbol-Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Jens Büttner

Auf den Intensivstationen der Kliniken Ostalb waren am Donnerstag alle Plätze belegt. Fast die Hälfte davon mit Covid-​Patienten. Prof. Dr. Ulrich Solzbach, Vorstandsvorsitzender der Kliniken, treibt das Sorgenfalten ins Gesicht. Die härtesten Tage kommen erst noch.

Donnerstag, 02. Dezember 2021
Thorsten Vaas
28 Sekunden Lesedauer

Auf den Intensivstationen der drei Kreiskliniken Schwäbisch Gmünd, Aalen und Ellwangen war am Donnerstag kein Intensivbett mehr frei. 30 von 30 waren belegt. 14 davon mit Covid-​Patienten. Noch könne man die Situation managen, sagt Solzbach. Noch. Nur wie, wenn alle Betten belegt sind? Was passiert bei einem Notfall, der intensivmedizinisch behandelt werden muss?

Darum geht es am Freitag in der Rems-​Zeitung. Wie ist die Corona-​Lage im Ostalbkreis? Das lesen Sie hier.