Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Landeserstaufnahmestelle in Ellwangen: Wieder mehr Zugänge

Die Landeserstaufnahmestelle in Ellwangen. Foto: Beate Gralla

Bis zum 31. Dezember 2022 wird der Betrieb der Landeserstaufnahmestelle in Ellwangen weitergeführt. Das geplante Ende der LEA ist immer wieder auch Thema in den Kommunen des Ostalbkreises – denn ohne LEA besteht die Pflicht, Flüchtlinge aufzunehmen.

Donnerstag, 02. Dezember 2021
Nicole Beuther
25 Sekunden Lesedauer

Einige Kommunen berücksichtigen dies aktuell bei den Finanzplanungen für die kommenden Jahre, andere Städte und Gemeinden haben bereits in den vergangenen Jahren entsprechende Räumlichkeiten geschaffen und diese schon bisher Flüchtlingen zur Verfügung gestellt.

Wovon die Aufnahmequote abhängt, wie viele Flüchtlinge aktuell in der LEA leben und wie es um die Impfquote steht, das steht am Donnerstag in der Rems-​Zeitung.





Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1282 Aufrufe
101 Wörter
55 Tage 13 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/12/2/landeserstaufnahmestelle-in-ellwangen-wieder-mehr-zugaenge/