Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Impfpflicht: Kreistag des Ostalbkreises mehrheitlich für Resolution

Foto: Tim Reckmann, pixelio

Der Kreistag im Ostalbkreis hat sich am Dienstag mehrheitlich für eine Impfpflicht ausgesprochen. Das Gremium hat sich damit nach heftiger Diskussion einer Resolution des Deutschen Landkreistages angeschlossen.

Mittwoch, 22. Dezember 2021
Nicole Beuther
36 Sekunden Lesedauer

Landrat Joachim Bläse sagte, es gehe darum, Verantwortung zu übernehmen und eine Empfehlung auszusprechen. Ohne Impfungen wäre auch im Ostalbkreis bei Inzidenzen bis zu 700 das Gesundheitswesen kollabiert. „Wir hätten es sonst nicht geschafft.“
Eine Impfung sei aber auch kein Freibrief, sagte Bläse, und auf Dauer könne sie keine Aufgabe des Landkreises sein. Die vom Landkreistag verfasste Resolution sei ein klares Signal und es gebe keine Alternative zu einer sachlichen Diskussion, die jetzt folgen müsse. In seinen Augen sei es jedoch das falsche Signal gewesen, zuerst eine Impfpflicht für Beschäftigte im Gesundheitswesen zu beschließen und ihnen so einen Stempel aufzudrücken.

Wie sich die Kreisräte äußerten und was Inhalt der Resolution ist, das steht am Mittwoch in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

923 Aufrufe
147 Wörter
27 Tage 6 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/12/22/impfpflicht-kreistag-des-ostalbkreises-mehrheitlich-fuer-resolution/