Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Kino und Corona: Sinkende Zuschauerzahlen auch in Gmünd

Foto: Jana Thiem

Kinospaß mit Popcorn — ob dieses Kulturgut überdauern würde, war schon vor der Corona-​Pandemie fraglich, Streaming-​Dienste wurden zur ernsthaften Konkurrenz. Dann machten Lockdown und Corona-​Beschränkungen Kino-​Betreibern zu schaffen — auch in Schwäbisch Gmünd.

Mittwoch, 22. Dezember 2021
Sarah Fleischer
42 Sekunden Lesedauer

Kaum war der Umbau des Traumpalast vollendet und die Kinosäle im Dezember 2019 wieder offen, kam die Corona-​Pandemie. Lockdowns, 3G und 2G Regeln machten den Kino-​Betreibern zu schaffen.
Blockbuster wie der neue James Bond Film, Spiderman oder Dune liefen nach wie vor gut, berichtet Heinz Lochmann, Besitzer der Traumpalast-​Kinos. Der Ticketverkauf für weniger bekannte Filme aber sei merklich zurückgegangen.
Auch Jana Thiel vom Brazil Kino in Schwäbisch Gmünd kann die rückläufigen Besucherzahlen bestätigen: „Im Sommer und Herbst lief es eigentlich gut, aber seit die Inzidenzen wieder so hoch sind, bleiben viele Leute weg, um ihre Kontakte zu reduzieren.“
Die Corona-​Maßnahmen sehen derzeit eine Maskenpflicht, 2GPlus sowei eine maximale Auslastung von 50 bis 70 Prozent für Kinos vor — dies bedeutet erhebliche Einbußen für die Betreiber.
Mehr zu dem Thema lesen Sie am Mittwoch in der Rems-​Zeitung.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1695 Aufrufe
168 Wörter
232 Tage 17 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/12/22/kino-und-corona-sinkende-zuschauerzahlen-auch-in-gmuend/