Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Plastik-​Müll im Ostalbkreis: Die gelbe Tonne kommt

Foto: Schäfer

Der Ostalbkreis soll plastikfrei werden, das ist das Ziel von Landrat Joachim Bläse. Den Anfang machen der Kreis und die Abfallgesellschaft Goa. Wie das Projekt angegangen wird und wie es dann mit dem gelben Sack weitergeht, sagt Goa-​Geschäftsführer Arne Grewe im Interview.

Freitag, 24. Dezember 2021
Thorsten Vaas
48 Sekunden Lesedauer

Gelbe Säcke reißen schnell und werden bei Wind häufig auf die Straßen geweht. Hinzu kommen Nagetiere, die im Verpackungsmüll Futter suchen und sich am hauchdünnen Sack zu schaffen machen. Ganz ohne Nachteil sind die gelben Tonnen, wie es sie bereits im benachbarten Rems-​Murr-​Kreis gibt, dagegen auch nicht. Sie beanspruchen Platz und erschweren den Entsorgern den schnellen Blick auf den Müll, denn in den Gelben Sack gehören ausschließlich Verkaufsverpackungen. Nun will der Ostalbkreis plastikfrei werden — mit gutem Beispiel voran gehen die Landkreisverwaltung und die Goa mit ihrem Geschäftsführer Arne Grewe. Eine zentrale Frage dabei: Was passiert mit dem gelben Sack? Kommt die gelbe Tonne? „Ja“, antwortet Grewe, „das Landratsamt und die Goa planen die Einführung einer gelben Tonne“.

Wie weit die Überlegungen sind, lesen Sie in der Freitagsausgabe der Rems-​Zeitung — oder hier im iKiosk. Was wie entsorgt wird, erfährt man im Abfall-​ABC der Goa.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

4182 Aufrufe
192 Wörter
28 Tage 6 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/12/24/plastik-muell-im-ostalbkreis-die-gelbe-tonne-kommt/