Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Hochwasser am Josefsbach: Zugang Olgabrücke gesperrt

Foto: fleisa

Dauerregen in den letzten Tagen sorgte erneut für Hochwasser in Schwäbisch Gmünd. Betroffen ist auch der beliebte Spazierweg am Josefsbach.

Donnerstag, 30. Dezember 2021
Sarah Fleischer
40 Sekunden Lesedauer

In der Nacht zum Donnerstag fiel genug Regen, um den Josefsbach erneut über die Ufer treten zu lassen. Überschwemmt sei derzeit nur der Teil des Spazierweges unter der Olgabrücke, informiert Pressesprecher Markus Herrmann. „Die Zugänge vor und hinter der Olgabrücke haben wir deshalb vorsorglich absperren lassen.“ Da der Niederschlag weniger werde und die Lage sich entspanne, werde man die Sperrung wohl bald aufheben können, so Herrmann.
Spaziergängern ist der Zugang zum Weg am Josefs-​Bach an der Waldstetter Brücke beziehungsweise dem Gold-​und-​Silber-​Forum nach wie vor möglich. Erreichen sie die überschwemmte Stelle, müssen sie auf den oberen Weg ausweichen, da die Stadt nur die Zugänge direkt an der Olga-​Brücke gesperrt hat. „Man kann die Eigenverantowrtung nicht komplett ablegen“, begründet Herrmann die Entscheidung. „Jeder muss selbst darauf achten und entscheiden, ob er nasse Füße möchte oder nicht.“ Ernste Gefahr durch die Überflutung bestehe aber keine.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1890 Aufrufe
162 Wörter
19 Tage 1 Stunde Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/12/30/hochwasser-am-josefsbach-zugang-olgabruecke-gesperrt/