Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Studie: Veröden die Innenstädte?

Foto: nb

Drei Viertel der Einzelhändler in Ostwürttemberg fürchten, dass als Folge der Pandemie in den nächsten fünf Jahren die Innenstädte veröden, weil Geschäfte in der City schließen und Einkaufsmärkte auf der grünen Wiese profitieren.

Donnerstag, 09. Dezember 2021
Edda Eschelbach
24 Sekunden Lesedauer

Für 16 Prozent ist oder war die Krise existenzbedrohend. Dennoch blicken neun von zehn Einzelhändlern zuversichtlich in die Zukunft und gewinnen der Situation auch positive Seiten ab, weil sie beispielsweise mehr Zeit für die Familie haben. Dies geht aus einer Unternehmerkunden-​Studie im Auftrag der Commerzbank hervor.

Welche Erkenntnisse die Studie im Einzelnen erbrachte, steht am 10. Dezember in der der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1106 Aufrufe
97 Wörter
39 Tage 16 Stunden Online

Beitrag teilen


QR-Code
remszeitung.de/2021/12/9/studie-veroeden-die-innenstaedte/