Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Leinzell

„Murra“ lassen sich den Spaß nicht verderben

Foto: LM

Leinzell ist wieder „verwimpelt“. Nach langem Überlegen und vielen Gedanken, wollten die Leinzeller „Murra“, sprich die närrischen Katzen, die Faschingssaison trotz des Verzichts auf Veranstaltungen nicht so ganz im Zeichen von Corona untergehen lassen.

Montag, 01. Februar 2021
Gerold Bauer
25 Sekunden Lesedauer

So wurde seit Wochen wieder geschnitten und genäht. Die fleißigen „Murren“ Sabine Fischer, Heike Hägele und Sieglinde Scholz hatten viel tun, fast 130 Wimpel zu schneiden, nähen und auf Metzgerschnur aufzuziehen. Sie sollen ja auch wieder eine Weile halten, denn die fünfte Jahreszeit wird immer wieder kommen.

Was die närrischen Katzen sonst noch im Sinn haben, steht am 2. Februar in der RZ!

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

969 Aufrufe
100 Wörter
27 Tage 8 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
LeinzellNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/2/1/murra-lassen-sich-den-spass-nicht-verderben/