Rems-Zeitung

Sie befinden sich auf einer sogenannten AMP-Seite,
die für Mobilgeräte optimiert ist.
Sie wird mit Untersützung von Google-Diensten schneller,
aber nicht ausschließlich über unseren Server ausgeliefert.

Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmen Sie der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.
 
In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

Mäusekot macht Schulrenovierung teurer

Böbingen an der Rems

Foto: astavi

Eine moderne Grundschule mit guten Bildungsmöglichkeiten – flankiert durch einen schön gestalteten Hof und ein separates Gebäude für Betreuung von kleinen Kindern – dies alles ist der Gemeinde Böbingen einen Aufwand von fast vier Millionen wert. Eigentlich hatte man mit weniger gerechnet, aber eine Altbausanierung präsentiert immer wieder Überraschungen – zum Beispiel Mäusekot in der Decke.

Mittwoch, 10. Februar 2021
Gerold Bauer
37 Sekunden Lesedauer

Ursprünglich summierten sich die Baukosten laut Kostenberechnung mal auf rund 2,8 Millionen Euro. Doch Unwägbarkeiten sind bei einem solchen Projekt immer inklusive. Denn selbst ein erfahrener Architekt hat nur bedingt einen Röntgenblick und sieht daher nicht alles, was sich zum Beispiel hinter verputzten oder verkleideten Flächen verbirgt. Einsame Eilentscheidungen kraft Amts mag Bürgermeister Jürgen Stempfle nicht so gern und beschränkt diese Vorgehensweise auf absolute Notfälle. Deshalb hat er kurzfrisit einen Vor-​Ort-​Termin mit dem Technischen Ausschuss des Gemeinderats anberaumt.
Was dabei beraten und beschlossen wurde, steht am 10. Februar in der Rems-​Zeitung!