Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

Als Engel-​Nachfolger: Schwimmverein Gmünd sucht hauptamtlichen Trainer

Foto: Archiv

Der Schwimmverein Schwäbisch Gmünd befindet sich derzeit auf der Suche nach einem hauptamtlichen Trainer. Gesucht wird demnach ein Nachfolger von Patrick Engel, der auch nicht mehr als Gmünder Stadtsportlehrer für den Bereich Schwimmen tätig ist. „Man hat sich im gegenseitigen Einvernehmen getrennt“, sagen mit Ralf Wiedemann und Roland Wendel die jeweiligen Vorsitzenden des Stadtverbands Sport und des SV Gmünd unisono.

Dienstag, 16. Februar 2021
Alex Vogt
1 Minute 30 Sekunden Lesedauer

Am 1. April 2012 trat Patrick Engel sein Amt als Schwimm-​Stadtsportlehrer in Schwäbisch Gmünd an und war als Trainer für den Leistungssport beim Schwimmverein Gmünd verantwortlich. Beide Ämter bekleidet er bereits seit einigen Monaten nicht mehr. „Das Arbeitsverhältnis mit dem Stadtverband Sport wurde schon im vergangenen Jahr aufgelöst“, erklärt Roland Wendel. Beim Stadtverband Sport war Engel als dritter Stadtsportlehrer neben Lutz Dombrowski und Helge Liebrich angestellt. „Bei uns war er im Rahmen seines Amts als Stadtsportlehrer hauptamtlich tätig. Aber wir hatten mit Patrick Engel kein Vertragsverhältnis“, so der Vorsitzende des Schwimmvereins Gmünd.
Demzufolge war der Stadtverband Sport am Zug, die vertraglich fixierte Zusammenarbeit zu beenden. „Wir haben im Herbst des vergangenen Jahres mit Patrick Engel einen Stadtsportlehrer verloren. Man hat sich im gegenseitigen Einvernehmen voneinander getrennt“, teilt Ralf Wiedemann, Vorsitzender des Stadtverbands Sport, mit. Zu den Gründen sagt Wiedemann: „Die Initiative kam vom Schwimmverein. Der Schwimmverein Gmünd wollte ihn als Trainer nicht mehr.“
Von einer Trennung im gegenseitigen Einvernehmen spricht auch Roland Wendel. Beim SVG sei man mit Engels Arbeit nicht mehr einverstanden gewesen: „In der Tat waren wir nicht mehr zufrieden und haben ihm nahe gelegt, sich etwas Neues zu suchen“, so Wendel. Was ausschlaggebend war, diesen Schlussstrich zu ziehen, möchte Wendel nicht näher beleuchten. „Das sind Dinge, die ich öffentlich nicht kommentieren kann.“
Patrick Engel äußert sich wie folgt zur Trennung: „Es kam plötzlich für mich.“ Er wäre nicht abgeneigt gewesen, seine Arbeit als Stadtsportlehrer und beim SVG fortzusetzen: „Im Grunde genommen hätte ich gerne weitergemacht.“ Der Impuls, die Zusammenarbeit zu beenden, sei vom SV Gmünd gekommen. Mitte Oktober 2020 habe er seinen Arbeitsvertrag mit dem Stadtverband Sport aufgelöst, „nachdem ich etwas Neues gefunden hatte“. Seither ist er als Sportlehrer an einem Gmünder Gymnasium tätig.

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 16. Februar.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1680 Aufrufe
362 Wörter
86 Tage 20 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/2/16/als-engel-nachfolger-schwimmverein-gmuend-sucht-hauptamtlichen-trainer/