Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Lorch

So will eine Lorcher Ärztin weiter Erdbebenopfer in Kroatien unterstützen

Foto: pr

Nachdem ein Team der Gelo-​Praxis aus Lorch nach Kroatien gereist ist, um den Erdbebenopfern zu helfen, wurde nun ein Spendenkonto für betroffene Familien eingerichtet.

Dienstag, 02. Februar 2021
Eva-Marie Mihai
46 Sekunden Lesedauer

Die letzte Nacht der kleinen Hilfsgruppe hatte es noch einmal in sich. Nur wenige Stunden, bevor die drei Frauen von der Lorcher Gelo-​Praxis heimfahren wollten, lagen sie noch friedlich schlafend in ihren Betten. Als sie alle erschrocken hochfuhren. Ein Erdbeben. „Danach schläft man nicht mehr ein“, erzählt die Lorcher Ärztin Dr. Magdalena Hefele-​Golubic. Sie war mit zwei Mitarbeiterinnen ihrer Praxis nach Kroatien gefahren, um den Erdbebenopfern zu helfen.
„Wir haben alle Spenden verteilt bekommen“, berichtet Hefele-​Golubic. Empfänger waren Familien, die durch die schweren Erdbeben Ende 2020 viel verloren haben. Am 29. Dezember hatte ein Erdbeben die Region um die Stadt Petrinja/​Sisak und Glina mit einer Stärke von 6,4 auf der Richterskala überrascht.

Das Forum 58 Lorch hat ein Spendenkonto erstellt. Jede Spende kommt ohne Umwege bei den Familien an. Wer spenden möchte, kann das Geld mit dem Hinweis „Spende Erdbeben“ an die IBAN: DE 03 6145 0050 1001 2420 79 schicken.

Den kompletten Bericht lesen Sie am Mittwoch in der Rems-​Zeitung.

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1394 Aufrufe
186 Wörter
100 Tage 21 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
LorchNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/2/2/so-will-eine-lorcher-aerztin-weiter-erdbebenopfer-in-kroatioen-unterstuetzen/