Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Peter Jursch legt sein Amt als TSB-​Präsident nieder

Fotomontage: rz

Mit wenigen Zeilen gab die TSB-​Geschäftsstelle bekannt, dass Präsident Peter Jursch sein Amt niedergelegt habe. Eine Begründung wurde nicht genannt.

Montag, 22. Februar 2021
Gerold Bauer
37 Sekunden Lesedauer

Peter Jursch ist zweifelsfrei ein „Urgestein“ des TSB und eine prominente Gallionsfigur des Vereins. 27 Jahre stand er nun an der Spitze dieses Mehrspartenvereins, der mit rund 2000 Mitgliedern nach der SG Bettringen der zweitgrößte Sportverein im Gebiet der Stadt Gmünd ist.
Sein Rückzug fällt in eine Phase, in der beim TSB wichtige Weichen in Richtung Zukunft gestellt wurden. Durch den Verkauf des TSB-​Areals in der Buchstraße und die bereits vorliegende Baugenehmigung für das Projekt im Laichle hat man die Möglichkeit geschaffen, dass der Verein auf der Gemarkung der beiden Stadtteile Wetzgau-​Rehnenhof und Großdeinbach ein neues Vereinssportzentrum bauen kann.

In der Rems-​Zeitung vom 23. Februar schildert Peter Jursch die Beweggründe für seine wohlüberlegte Entscheidung und erklärt, warum genau jetzt der richtige Zeitpunkt dafür ist!

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1775 Aufrufe
148 Wörter
80 Tage 18 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/2/22/peter-jursch-legt-sein-amt-als-tsb-praesident-nieder/