Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

Yusuf-​Serdar Coban bleibt bis 2022 beim TSV Essingen

Foto: RZ

Yusuf-​Serdar Coban ist erst 24 Jahre alt, hat aber in seinem Fußballerleben schon so manches erleben dürfen. Im Januar 2020 schloss er sich dem Fußball-​Verbandsligisten TSV Essingen an – und diese Zusammenarbeit funktionierte auf Anhieb. Kein Wunder also, dass die Verantwortlichen des TSV mit dem Deutsch-​Türken verlängern wollten und dies nun auch in die Tat umgesetzt haben. Coban hat seinen Vertrag bis 2022 verlängert.

Montag, 22. Februar 2021
Alex Vogt
2 Minuten 16 Sekunden Lesedauer

Die Karriere, die Coban aufweist, die sucht im Amateurfußball sicherlich seinesgleichen. In Aalen geboren, machte er seine ersten Schritte in der Jugend des VfR Aalen. 2012 dann aber wagte er den Sprung nach England, heuerte bei der U 18 von Stoke City an, spielte dort noch in der U 21 und U 23, ehe es 2017 über die TSG Hoffenheim II in das Land seiner Eltern ging. Die Vereine hier: Alanyaspor, Istanbulspor und Inegölspor. 2019 ging es für Coban noch einmal in die deutsche Hauptstadt zum Berliner AK, ehe er zurück in die Heimat kehrte, um beim TSV Essingen anzuheuern.
Und hier fühlt er sich rundum wohl, was nach den so turbulenten vergangenen Jahren sicherlich keine Selbstverständlichkeit ist. „Ich möchte den Verantwortlichen einfach nur danken, egal ob Trainern, Betreuern, Spielern, einfach dem gesamten Verein. Danke dafür, dass ich in Essingen so gut aufgenommen wurde und für das Vertrauen. Es fühlt sich alles sehr schön an und ich weiß das auf jeden Fall wertzuschätzen“, sagt Coban selbst.
Coban ist in dieser Saison im Mittelfeld nicht mehr wegzudenken, belebt das Offensivspiel des TSV. Dabei trat er selbst in dieser Saison noch nicht so häufig als Torschütze in Erscheinung. Dieser eine Treffer aber, den er erzielte, war ein ganz besonderer. Sein wuchtiger Distanztreffer sorgte am 29. August 2020 letztlich für den 1:0-Auswärtserfolg beim Derbyrivalen 1. FC Normannia Gmünd. Damit hatte er spätestens einen Stein im Brett beim Essinger Anhang.
„Es gibt mehrere Gründe, warum ich in Essingen bleiben möchte: Die professionelle Zusammenarbeit und die Atmosphäre im Team auf und neben dem Platz sind sensationell. Das Trainerteam betreibt einen ungeheuren Zeitaufwand, das sieht man nun noch mehr während dieser Corona-​Pause. Sie halten uns körperlich als auch mental fit“, sagt Coban zu den Gründen, warum er sich rund ums Schönbrunnenstadion bereits so heimisch fühlt. Essingens Sportdirektor Patrick Schiehlen sagt in diesem Kontext: „Das Beispiel Gmünd zeigt es ganz gut: Yusuf ist ein Spieler, der ein Spiel mit einer Aktion entscheiden kann.“
Einen besonderen Grund aber wollte er hervorgehoben wissen: „Mein Ziel ist die Oberliga mit dieser Mannschaft. Dieses Ziel ist noch nicht erreicht, diese Geschichte ist noch nicht zu Ende geschrieben. Ich freue mich einfach auf eine weitere erfolgreiche Zeit in Essingen, hier in meiner Heimat.“ Patrick Schiehlen war es damals, der Coban nach seinen turbulenten Jahren aus Berlin zum TSV holte. Der Wechsel damals hatte nicht nur Fürsprecher, mittlerweile aber sieht sich Schiehlen in seiner Meinung bestätigt: „Viele haben bei Yusuf Starallüren ob seiner Vita befürchtet. Er hat sich aber bei uns so eingefügt, wie ich mir das vorgestellt hatte nach unseren Gesprächen. Dazu kommt natürlich noch sein immenser sportlicher Wert für unser Spiel, er schießt links wie rechts. Schön, dass er nun mindestens noch eine weitere Saison in Essingen bleiben wird.“
Und eines haben sie in Essingen derzeit alle gemein: Sie können es nicht erwarten, bis es endlich wieder mit dem Fußball losgeht.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

798 Aufrufe
546 Wörter
3 Tage 6 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/2/22/yusuf-serdar-coban-bleibt-bis-2022-beim-tsv-essingen/