Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Perspektiven für Wiederbelebung der Innenstadt

Foto: nb

Vertreter des Einzelhandels, der Gastronomie, der Hotellerie, des HGV, der T&M und der VGW haben am Dienstag gemeinsam mit Gemeinderäten und Oberbürgermeister Richard Arnold darüber gesprochen, wie eine Wiederbelebung der Innenstadt aussehen könnte. Und sie haben beim digitalen Innenstadtgipfel deutlich gemacht, dass diese Wiederbelebung und damit einhergehend die Öffnung der Geschäfte möglichst bald erfolgen sollte.

Mittwoch, 24. Februar 2021
Nicole Beuther
35 Sekunden Lesedauer

„Wir müssen über den Lockdown hinausdenken“, so OB Arnold, der auch angesichts der sinkenden Inzidenzwerte für Öffnungen plädierte. Mit dem Virus leben heiße, mehr in Betracht zu ziehen als nur den Inzidenzwert. Gesehen werden müsste auch, wie viele Menschen bereits geimpft sind, wie eine Teststrategie aussehen könnte und wie der R-​Wert aussehe. Das zusammengenommen müsste Grundlage für eine Bewertung sein.

Welche Ideen gestern präsentiert wurden und welchen Appell OB Arnold und auch Dagobert Hämmerer an die Vermieter richteten, das steht am Mittwoch in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1245 Aufrufe
141 Wörter
10 Tage 23 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/2/24/perspektiven-fuer-wiederbelebung-der-innenstadt/