Dein Datenschutz, unsere Aufgabe.

Zur Darstellung unserer Inhalte als Google AMP-Seite brauchen wir deine Zustimmung. Google wird damit erlaubt, Cookies und andere Technologien zu verwenden, um personenbzogene Daten von dir zu speichern und zu verarbeiten sowie Werbung entsprechend deiner Interessen anzuzeigen. In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

Ausführlichen Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmst du der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.

Angekommen im Kindergarten Pfiffikus

Ruppertshofen

Foto: esc

Am Montag war es endlich soweit: Die Kinder von Ruppertshofen konnten in ihren nagelneuen Kindergarten Pfiffikus einziehen. Den Umzug des alten Kindergartens in der Erlenstraße in den Neubau im Asternweg 4 hatte zuvor schon die Erzieherinnen im Januar über die Bühne gebracht.

Freitag, 26. Februar 2021
Eva-Marie Mihai
41 Sekunden Lesedauer

Da vorerst noch keine Einweihungsfeier stattfinden kann stellten Bürgermeister Peter Kühnl, die Leiterin des Kindergartens Manuela Stütz und der Planer des ganzen Projekts, Armin Stütz, die Einrichtung im fertigen – und jetzt von Kindern zum Leben erweckten – Gebäude vor.
Doch zuerst das Wichtigste: „Die Kinder sind schon am ersten Tag hier richtig angekommen“, berichtet Manuela Stütz. „Sie sind reingekommen – und waren da.“ Auch die neuen Begriffe wie Bewegungsraum und Kreativraum habe sie nicht erklären dürfen. „Die waren parat“, stellt Stütz fest. Die Kinder haben sich schon vorab genauestens informiert. Unter anderem gebe es auf der Homepage des Kindergartens einen virtuellen Rundgang, den die Kinder sich offensichtlich schon angeschaut hatten.

Den kompletten Text lesen Sie am Samstag in der Rems-​Zeitung.