Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

WM-​Teamspringen: Rupprecht und Co. auf Platz fünf

Foto: Deutscher Skiverband

Wie erwartet haben die deutschen Skispringerinnen beim Teamspringen der Nordischen Ski-​Weltmeisterschaft in Oberstdorf eine Medaille deutlich verpasst. Anna Rupprecht (SC Degenfeld), Juliane Seyfarth, die für Carina Vogt ins Team gerückte Luisa Görlich sowie Katharina Althaus landeten hinter Österreich, Slowenien, Norwegen und Japan auf dem fünften Platz.

Freitag, 26. Februar 2021
Alex Vogt
38 Sekunden Lesedauer

Anna Rupprecht übernahm gleich die erste Position des DSV-​Quartetts. Mit einem gelungenen Absprung vom Schanzentisch kam sie auf 90 Meter. Deutschland lag nach dem ersten Durchgang auf Platz fünf.
Im zweiten Durchgang konnte sich Anna Rupprecht dann mit 94 Metern gleich um vier Meter gegenüber ihrem ersten Sprung steigern und dementsprechend zufrieden sein mit ihrem Wettkampf. Wenn auch Deutschland zwischenzeitlich auf Rang vier gelegen war, belegten Rupprecht und Co. mit 873,1 Punkten am Ende knapp hinter Japan (877,5) Platz fünf. Die WM-​Goldmedaille sicherte sich Österreich (959,3) vor Slowenien (957,9) und Norwegen (942,1).

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 27. Februar.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1519 Aufrufe
152 Wörter
53 Tage 23 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/2/26/wm-teamspringen-rupprecht-und-co-auf-platz-fuenf/