Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Besuch in Klinik weiter eingeschränkt

Foto: Johannes Zimmermann

Aufgrund der aktuellen Infektionszahlen wurden die Zugangsbeschränungen in die Kliniken noch einmal verschärft. Das hatten Besucher am Mittwoch zunächst missverstanden.

Mittwoch, 03. Februar 2021
Eva-Marie Mihai
1 Minute 32 Sekunden Lesedauer

Baden-​Württemberg hat die Corona-​Verordnung erneut aktualisiert. Aufgrund der aktuellen Infektionszahlen wurden die Zugangsbeschränungen in die Kliniken noch einmal verschärft. Das schreibt Ralf Mergenthaler, Sprecher der Kliniken Ostalb in einer Mitteilung. Dabei weist er darauf hin, dass es sich dabei um eine Verschärfung der Maßnahmen handelt. Einige Besucher hatten am Mittwoch angenommen, dass alle mit einem negativen Corona-​Testergebnis die Kliniken besuchen können. Das stimmt nicht.
Seit Mittwoch, 3. Februar, gelten in den Kliniken Ostalb zwar neue Regeln, allerdings zusätzliche. Die aktuellen Besuchereinschränkungen in den Kliniken Ostalb gelten weiterhin, sprich Besuche sind nur in einigen Ausnahmefällen möglich.

Dazu gehören der Besuch eines Elternteils eines kranken Kindes, Begleitpersonen von Patienten, bei denen es medizinisch notwendig ist, im Sterben liegende sowie verstorbene Patienten. Außerdem dürfen Väter oder Begleitpersonen bei der Geburt oder einem Kaiserschnitt dabei sein. Sie dürfen Mütter und Neugeborene für eine Stunde am Tag auf der Entbindungsstation besuchen. Besuche von Geschwisterkindern sowie weiteren Angehörigen seien leider nicht möglich, so die Mitteilung der Klinik.
„Ist einer dieser Ausnahmen gegeben, benötigt der Angehörige und Besucher zusätzlich einen negativem Coronatest.“ Der negative Antigen-​Test dürfe dabei höchstens 48 Stunden alt sein. Außerdem muss während des gesamten Aufenthalts in der Klinik eine FFP2-​Maske getragen werden.
Patienten, die einen ambulanten Termin in der Klinik haben, sind von der Testpflicht ausgenommen. Auch Begleitpersonen von (potentiellen) Patienten sowie Konsiliarärzte, Handwerker und Lieferanten fallen nicht unter die Testpflicht.

Ein Antigen-​Test kann für den Zweck des Klinik-​Besuchs (Besuche nur in unten genannten Situationen möglich) von Montag bis Freitag kostenlos in unseren Kliniken durchgeführt werden:
Stauferklinikum Schwäbisch Gmünd: Montag bis Freitag. Nur nach vorheriger Anmeldung im Sekretariat der Pflegedirektion unter 07171 /​701 2002
Ostalb-​Klinikum Aalen: Montag bis Freitag jeweils von 8 Uhr bis 10 Uhr und 14 Uhr bis 16 Uhr. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.
St. Anna-​Virngrund-​Klinik Ellwangen: Montag bis Freitag von 13.30 Uhr bis 16.30 Uhr. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

Besucher werden gebeten, zu beachten, dass bei Besuchen am Wochenende die Testung an einem Wochentag vorab in der Klinik durchgeführt werden muss. Alternativ kann ein extern erstellter aktueller Antigentest vom Hausarzt oder den Testzentren mitgebracht werden.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1160 Aufrufe
370 Wörter
22 Tage 0 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/2/3/besuch-in-klinik-weiter-eingeschraenkt/