Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Ende der Kontrollen oder eigene Ausgangsbeschränkung im Ostalbkreis?

Foto: gbr

Per Gerichtsurteil wurde klargestellt, dass eine allgemeingültige nächtliche Ausgangsbeschränkung im ganzen Land angesichts der aktuellen Corona-​Zahlen nicht mehr gerechtfertigt ist. Regional und abhängig von der Inzidenz ist diese aber weiterhin möglich. Während OB Richard Arnold eine neue Öffnungsstrategie fordert, denkt man im Ostalb-​Landratsamt über eventuelle eigenständige Regeln nach.

Dienstag, 09. Februar 2021
Gerold Bauer
27 Sekunden Lesedauer

Vor dem Hintergrund der nun per Gericht beschlossenen Aufhebung einer allgemeinen nächtlichen Ausgangsbeschränkung hatte der Gmünder Oberbürgermeister die Gelegenheit, seine Sichtweise im SWR-​Radio zu erklären. Auf Nachfrage erfuhr die RZ, dass man sich im Landratsamt nun intensiv mit dem Gerichtsurteil befassen werde.

Warum der Gmünder OB damit seiner Linie absolut treu bleibt, steht am 9. Februar in der RZ!

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

2588 Aufrufe
110 Wörter
25 Tage 21 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/2/9/ende-der-kontrollen-oder-eigene-ausgangsbeschraenkung-im-ostalbkreis/