Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Reisewarnung für Mallorca aufgehoben — zurückhaltendes Reiseverhalten bei Ostalb-​Bürgern

Gabi Dlask. Foto: nb

Seit die Reisewarnung für Mallorca aufgehoben wurde, explodieren die Buchungszahlen. Angesichts dessen warnt die Bundesregierung vor einem „zweiten Ischgl“ und ruft zum Urlaubsverzicht auf. Im Altkreis Gmünd zeigen sich die Bürger insgesamt noch zurückhaltend, was das Reiseverhalten angeht.

Donnerstag, 18. März 2021
Nicole Beuther
27 Sekunden Lesedauer

Gabi Dlask, Inhaberin des Tui TravelStar Reiseland in Gmünd, berichtet von der einen oder anderen Buchung und davon, dass es generell wieder mehr Anfragen gibt. „Es ist aber nicht so, dass ununterbrochen das Telefon klingelt“, erklärt sie. Anfragen seien da, aber nicht jede Anfrage ergebe eine Buchung.

Von der großen Unsicherheit bei den Reisebuchungen und der Kreativität, die die Reisebüros zeigen, um Reiselust zu wecken berichtet die RZ in der Donnerstagausgabe.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

916 Aufrufe
111 Wörter
34 Tage 11 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/3/18/reisewarnung-fuer-mallorca-aufgehoben---buchungszahlen-im-ostalbkreis-steigen-nicht/