Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Ostalb-​Inzidenz von 100: Etwaige Beschränkungen frühestens am Donnerstag

Screenshot Landratsamt

Wie das Landratsamt soeben mitteilt, wird der Ostalbkreis erst am Dienstag das Vorliegen der Inzidenz über 100 mittels Verfügung bestätigen. Etwaige Beschränkungen auf Grundlage der Corona-​Verordnung würden damit frühestens am Donnerstag in Kraft treten.

Montag, 22. März 2021
Nicole Beuther
38 Sekunden Lesedauer

Weitere Informationen zur Entscheidung des Landrats wurden für den späten Nachmittag/​frühen Abend angekündigt. Wie berichtet lag die Inzidenz im Ostalbkreis am Sonntag bei 114,3 und damit zum dritten Mal in Folge über 100. In einer Pressemitteilung hatte das Landratsamt am Sonntag mitgeteilt, dass Landrat Dr. Bläse zunächst das aktuelle Ausbruchsgeschehen im Ostalbkreis im Detail unter die Lupe nehmen und bewerten möchte. Eines habe sich aber bereits jetzt klar herauskristallisiert – nämlich eine maßgebliche Rolle der Kitas. Bei einem weiterhin diffusen Infektionsgeschehen habe die Landkreisverwaltung keinen Ermessens– oder Gestaltungsspielraum mehr, so Bläse am Sonntag.
Ob und welche Maßnahmen unter Umständen über die Corona-​Verordnung hinaus notwendig sind will der Landrat prüfen lassen. Auch das heutige Bund-​Länder-​Treffen spielt eine Rolle.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1806 Aufrufe
155 Wörter
30 Tage 3 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/3/22/ostalb-inzidenz-von-100-etwaige-beschraenkungen-fruehestens-am-donnerstag/