Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Maskenpflicht an Grundschulen sorgt für Diskussionen

Foto: privat

Die Kultusminister wollen die Schulen so lange wie möglich offen halten. Doch der aktuelle Anstieg der Corona-​Zahlen und das Infektionsgeschehen an Bildungseinrichtungen sorgt für Diskussionen. Als wichtiges Mittel im Kampf gegen die Pandemie wird das Tragen einer Maske gesehen. Seit Montag sind auch die Grundschüler hierzu verpflichtet. Ein Stimmungsbild.

Dienstag, 23. März 2021
Nicole Beuther
39 Sekunden Lesedauer

„Nein zur Maske – Kinder müssen atmen“ steht in großen Lettern auf dem Gehweg, der zur Friedensschule führt. Eltern waren es, die diese Worte gestern Mittag mit grüner Kreide auf den grauen Bodenbelag geschrieben haben. Der Grund: Die seit Montag geltende Maskenpflicht an Grundschulen.
Allein bei den Kreidezeichen blieb es nicht. Kurz nach Unterrichtsende fand eine kleine Demonstration der Eltern statt. Ein Einzelfall. Dennoch: Glücklich sind mit der neuen Vorgabe die wenigsten Eltern.

Warum sich mancherorts das Unverständnis gegen die Schulen richtet und wie es mit dem Wechselunterricht für Klasse 5 und 6 im Raum Gmünd aussieht, das steht am Dienstag in der RZ.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1581 Aufrufe
156 Wörter
26 Tage 7 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/3/23/maskenpflicht-an-grundschulen-sorgt-fuer-diskussionen/