Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Ostalb

Stimmen zum radikalen Lockdown

Foto: nb

Dass es im Ostalbkreis zu verschärften Corona-​Maßnahmen kommt, hat kaum einen gewundert – die Inzidenz lag am Dienstag bereits den fünften Tag in Folge über 100. Doch der von Bund und Ländern radikale Lockdown über Ostern bringt weitere Beschränkungen mit sich. Überrascht zeigen sich die Kirchen, die auf Ostergottesdienste verzichten sollen. Enttäuscht äußern sich die Vertreter der Gastronomie und der Hotellerie.

Mittwoch, 24. März 2021
Nicole Beuther
36 Sekunden Lesedauer

Vom 1. bis 5. April, also von Gründonnerstag bis Ostermontag, soll das öffentliche, private und wirtschaftliche Leben in Deutschland weitgehend heruntergefahren werden. Die Kirchen müssen ebenfalls Verzicht üben – sie sollen auf Präsenzgottesdienste verzichten. Ausgerechnet in einer Zeit, in der die für Christen wichtigsten Feste – Karfreitag und Ostern – stattfinden.

Wie sich Dekanin Richter und Dekan Kloker zu den Beschlüssen äußern und was das anhaltende Fehlen von Perspektiven für die Gastronomie und die Hotellerie bedeutet, das steht am Mittwoch in der Rems-​Zeitung.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1996 Aufrufe
145 Wörter
28 Tage 11 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/3/24/stimmen-zum-radikalen-lockdown/