Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland – Veranstaltungsreihe in Gmünd

Foto: sv

Die bundesweite Ausschreibung anlässlich des Festjahres „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ hat in Schwäbisch Gmünd den Impuls zu der Veranstaltungsreihe „Auf das Leben und in die Salons!“ gegeben.

Donnerstag, 25. März 2021
Nicole Beuther
25 Sekunden Lesedauer

Diese sommerliche und ambitionierte Reihe umfasst zehn Salons, zwei Ausstellungen, vier Vorträge, fünf Stadtführungen, eine Medienpräsentation und eine Buchvorstellung. Außerdem gibt es die Möglichkeit, an Sonntagen die mittelalterliche Synagoge in der Imhofstraße 9 zu besichtigen.
Vom 22. April bis zum 31. Oktober spannen Ausstellungen und Salons einen weiten zeitlichen und inhaltlichen Bogen zu „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“.

Über die Gäste und das Veranstaltungsprogramm berichtet die RZ in der Freitagausgabe.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

913 Aufrufe
101 Wörter
28 Tage 0 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/3/25/1700-jahre-juedisches-leben-in-deutschland--veranstaltungsreihe-in-gmuend/