Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Schwäbisch Gmünd

Zwei Demonstrationen bestimmen am Sonntag das Gmünder Stadtbild

Fotos: zi

„In Gmünd ist ja heute richtig was los“, kommentierte ein Passant die Szenen, die sich am Sonntag auf dem gesamten Marktplatz abspielten. Querdenken 7171 hatte gleich zwei Versammlungen angemeldet und das Bündnis “Aufstehen gegen Rassismus“ hatte für den Nachmittag eine Gegenkundgebung organisiert.

Montag, 29. März 2021
Edda Eschelbach
27 Sekunden Lesedauer

Außer den Demonstranten war auch ein ungewöhnlich großes Polizeiaufgebot auf dem gesamten Marktplatz vertreten. Wie groß, dazu wollte der neue Polizeireviers Schwäbisch Gmünd, Markus Deuter, keine Angaben machen. Er erklärte: „Wir haben die Lage ständig im Blick und können auf neue Ereignisse sofort reagieren und die Einsatzkkräfte anpassen.“

Worum es den beiden unterschiedlichen Demonstraitonsgruppen ging hat die Rems-​Zeitung in einem Bericht am 29. März zusammengefasst.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1839 Aufrufe
110 Wörter
20 Tage 9 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
Schwäbisch GmündNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/3/29/zwei-demonstrationen-bestimmen-am-sonntag-das-gmuender-stadtbild/