Direkt zum Inhalt springen

Nachrichten Sport

WM-​Einzelspringen von der Großschanze: Anna Rupprecht auf Platz 15

Foto: Deutscher Skiverband

Es ist der erste WM-​Wettbewerb überhaupt gewesen für die Skisprung-​Damen von einer Großschanze. Gleichzeitig war es die letzte Entscheidung der Skispringerinnen bei dieser Nordischen Ski-​Weltmeisterschaft in Oberstdorf. Anna Rupprecht vom SC Degenfeld belegte am Ende Platz 15.

Mittwoch, 03. März 2021
Alex Vogt
34 Sekunden Lesedauer

Die Mixed-​Weltmeisterin aus Schwäbisch Gmünd war damit die drittbeste deutsche Teilnehmerin hinter der Oberstdorferin Katharina Althaus auf Rang zwölf und der Zehnten Juliane Seyfarth. Rupprecht sprang im ersten Durchgang auf 116,5 Meter und qualifizierte sich auf Platz 13 liegend für das Finale der besten 30. Im zweiten Durchgang ließ die 24-​Jährige einen Sprung auf 118,5 Meter folgen und belegte am Ende Platz 15.
Die WM-​Goldmedaille gewann Maren Lundby aus Norwegen mit 128 und 130,5 Metern vor der Japanerin Sara Takanashi (126,5/134) und der Slowenin Nika Kriznar (126/​129).

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 4. März.

Interesse an der kompletten Digitalausgabe?
Die Rems-Zeitung gibt es auch online im Direktkauf bei iKiosk

14 Tage kostenlos und unverbindlich testen?
Das RZ-Probeabo - digital oder klassisch mit Trägerzustellung

1419 Aufrufe
139 Wörter
45 Tage 20 Stunden Online

Beitrag teilen

schauorte zwischen Wald und Alb
schauorte.deNachrichten und Tipps im Remstal

#gemeinsam - Lieferdienste und Hilfsangebote
Corona-Hilfsangebote zwischen Wald und Alb


QR-Code
remszeitung.de/2021/3/3/wm-einzelspringen-von-der-grossschanze-anna-rupprecht-auf-platz-15/