Rems-Zeitung

Sie befinden sich auf einer sogenannten AMP-Seite,
die für Mobilgeräte optimiert ist.
Sie wird mit Untersützung von Google-Diensten schneller,
aber nicht ausschließlich über unseren Server ausgeliefert.

Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmen Sie der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.
 
In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

WM-​Einzelspringen von der Großschanze: Anna Rupprecht auf Platz 15

Sport

Foto: Deutscher Skiverband

Es ist der erste WM-​Wettbewerb überhaupt gewesen für die Skisprung-​Damen von einer Großschanze. Gleichzeitig war es die letzte Entscheidung der Skispringerinnen bei dieser Nordischen Ski-​Weltmeisterschaft in Oberstdorf. Anna Rupprecht vom SC Degenfeld belegte am Ende Platz 15.

Mittwoch, 03. März 2021
Alex Vogt
35 Sekunden Lesedauer

Die Mixed-​Weltmeisterin aus Schwäbisch Gmünd war damit die drittbeste deutsche Teilnehmerin hinter der Oberstdorferin Katharina Althaus auf Rang zwölf und der Zehnten Juliane Seyfarth. Rupprecht sprang im ersten Durchgang auf 116,5 Meter und qualifizierte sich auf Platz 13 liegend für das Finale der besten 30. Im zweiten Durchgang ließ die 24-​Jährige einen Sprung auf 118,5 Meter folgen und belegte am Ende Platz 15.
Die WM-​Goldmedaille gewann Maren Lundby aus Norwegen mit 128 und 130,5 Metern vor der Japanerin Sara Takanashi (126,5/134) und der Slowenin Nika Kriznar (126/​129).

Den ausführlichen Bericht lesen Sie in der Rems-​Zeitung vom 4. März.