Rems-Zeitung

Sie befinden sich auf einer sogenannten AMP-Seite,
die für Mobilgeräte optimiert ist.
Sie wird mit Untersützung von Google-Diensten schneller,
aber nicht ausschließlich über unseren Server ausgeliefert.

Datenschutzhinweis anzeigen
Die AMP-Ansicht nutzt zusätzlich Google AdSense, einen Online-Werbedienst der Google Inc. („Google“). Google AdSense verwendet sog. „Cookies“ und „WebBeacons“, die eine Analyse der Website-Nutzung ermöglichen. Durch das Weiternutzen stimmen Sie der Verarbeitung der zu Ihrer Person erhobenen Daten durch Google zu.
 
In der Klassikansicht unserer Webseite erfolgt kein Tracking durch Google.

TSV Essingen: Der Sportliche Leiter bleibt an Bord

Sport

Foto: RZ

In den vergangenen Monaten hat sich Fußball-​Verbandsligist TSV Essingen in der sportlichen Führung wesentlich breiter aufgestellt. Sportdirektor Patrick Schiehlen stehen mit Lars Eisenmann und Frank Sigle kompetente Partner zur Seite, dazu natürlich noch die beiden Abteilungsleiter Joachim Kiep und Siad Esber. Mit dem Sportlichen Leiter Frank Sigle hat der Verein nun um zwei weitere Jahre bis 2023 verlängert.

Freitag, 05. März 2021
Alex Vogt
61 Sekunden Lesedauer

„Ich bin sehr froh, Frank bei mir im Team zu haben. Er ist absolut zuverlässig, extrem fokussiert und immer auf den maximalen Erfolg der Mannschaft und des Vereins aus“, freut sich Schiehlen über die Verlängerung an so wichtiger Stelle. „Von seiner Fußballkompetenz und seinen hervorragenden Kontakten, vor allem im Stuttgarter Raum, können wir alle nur profitieren. Unsere Vorstellungen decken sich“, fährt Schiehlen fort.
Natürlich gebe es auch Kontroversen in der Führungsriege, diese seien aber befruchtend für alle Seiten. „Frank fährt auch mal die Ellenbogen aus, ist kein Ja-​Sager – und genau das gefällt mir. Denn all das bringt uns insgesamt weiter“, sagt Schiehlen.
Und auch Frank Sigle hat sich mittlerweile beim TSV Essingen eingelebt, was sicherlich auch an der gemeinsamen Vergangenheit mit Trainer Beniamino Molinari bei der TSG Backnang liegt. „Der TSV ist für einen Amateurverein unglaublich professionell aufgestellt. Das gefällt mir und unter anderem bei diesem Punkt möchte auch ich weiterhin meinen Teil dazu beitragen“, sagt Sigle selbst.
Somit ist der aktuelle Verbandsliga-​Tabellenführer TSV Essingen nicht nur auf dem Platz, sondern auch an oberster Stelle richtig gut aufgestellt in den kommenden Jahren.